Über ToolKid

ToolKid wurde von EDGE (ergonomisches didaktisches Werkzeug), jetzt ToolKid B.V., in den Niederlanden entwickelt. Das steht für qualitativ hochwertige und professionelle Handwerkzeuge für Kinder.
Die treibenden Kräfte bei ToolKid sind Jos van de Vliet und Lise Geers, ein Duo, das zwei Welten perfekt kombiniert. Lise hat einen beruflichen Hintergrund als Kunsttherapeutin und Jos hat jahrelange Erfahrung mit Produktentwicklung und Produktion.

GEREEDSCHAPSET

ToolKid ist aus der Praxis hervorgegangen. Anlass für die Entwicklung von ToolKid war der Bedarf einer Ergotherapeutin an echtem Kinderwerkzeug, um einen sechsjährigen Jungen bei seiner motorischen Entwicklung zu unterstützen. Mit einer, verkleinerten Säge für große Leute’ bittet sie ihn, ein Brett durchzusägen. Doch den großen Griff kann er mit seiner Hand gar nicht richtig festhalten und es bereitet ihm viel Mühe, die Sägebewegung auszuführen.

Und daher macht sich Jos van de Vliet – der Vater des Jungen – auf die Suche nach professionellem Werkzeug für Kinder. Doch vergebens, auch als er seine Suche über die Landesgrenzen hinweg fortsetzt. Es gibt einfach kein gutes Werkzeug für Kinder. Aus einer Marktstudie geht auch hervor, dass vor allem bei Lehrkräften der Bedarf an gutem Kinderwerkzeug groß ist. Und so entsteht die Idee, dieses Werkzeug – gemeinsam mit Lise Geers – selbst zu entwickeln.

ToolKid wurde Schritt für Schritt entwickelt. Es ist eine kompletter, voll und ganz auf die physische Entwicklung und die Motorik von Kindern abgestimmter Werkzeugsatz. Keine Verkleinerung oder Imitation von Sägen, Hämmern, Bohrern, Laubsägen oder anderen Werkzeugen für Erwachsene. In einem langen Prozess wurden Prototypen entwickeln, in der Praxis von Wissenschaftlern, Betreuern und natürlich Kindern getestet, verbessert, abermals getestet und letztendlich hergestellt. Das Ergebnis ist ein Satz mit besonderen Werkzeugen, die ergonomisch allen Anforderungen entsprechen und zu 100% auf den Gebrauch durch junge Kinder zugeschnitten sind.

Früh übt sich
Hinter ToolKid steckt der Gedanke, Kinder schon im jungen Alter für die Technik der Holzbearbeitung zu interessieren, so dass sie (praktische) Fähigkeiten erlernen, die ihnen später von Nutzen sein können, denn: „Früh übt sich”.

In der heutigen Zeit verläuft die Entwicklung bei Kindern oftmals einseitig. Eine Studie (Lemmens, Valkenburg, Peter, 2010) hat ergeben, dass Kinder sowohl in der Schule als auch in ihrer Freizeit beim Fernsehen, am Computer oder bei Videospielen oft zu passiv sind und ihre Kreativität kaum gefördert wird.

Auch darum erkennt man immer mehr, wie wichtig der Werkunterricht ist. Werk-AGs mit professioneller Betreuung erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und in Kinderbetreuungsstätten gibt es zurzeit viele Aktivitäten, die auf technisches Geschick ausgerichtet sind. Auch zu Hause bei der Erziehung legen Eltern immer größeren Wert darauf, das richtige Gleichgewicht zwischen Schule, Sport und Freizeit zu finden.

Ein neues Erlebnis
ToolKid ermöglicht es Kindern, ihre Aufmerksamkeit auf die Aktivität zu richten und selbstständig ans Werk zu gehen. Auf spielerische Weise lernen Sie den Umgang mit Säge, Bohrer, Hammer und Schraubenzieher. Ihre Fantasie wird angeregt und die Umsetzung ihrer Ideen wird zu einem Reiz. Indem sie selbst etwas schaffen, lernen sie aus eigener Kraft, auf etwas hinzuarbeiten und Lösungen für Probleme, auf die sie stoßen, zu suchen. Das regt nicht nur die Kreativität an, sondern fördert auch das Selbstvertrauen und führt dazu, dass die Aktivität Spaß macht.

screwdriver       Handsaw Type 1 with sawguide 1

Sicherheit
Die sichere Arbeit mit Werkzeugen steht an erster Stelle. Die Kinder von heute möchten gern selbst loslegen, selbst entdecken und etwas herstellen. Ist das mit ToolKid möglich? Zunächst einmal möchten wir festhalten, dass Betreuung notwendig ist: Die Arbeit mit Werkzeugen ist nämlich nie ganz risikofrei. Für ToolKid hat Sicherheit Priorität. Nicht nur die Werkzeuge selbst werden den höchsten Anforderungen gerecht, auch die intelligenten Hilfsmittel, die den Kindern helfen und gleichzeitig etwaige kleine Unfälle verhindern, tun das. So gibt es zum Beispiel die äußerst praktische Sägeführung, einen sehr einfachen und gleichzeitig sehr effektiven Nagelhalter sowie natürlich eine Sicherheitsbrille. ToolKid legt in puncto Sicherheit die Norm fest.

Zukunft
Der neue Werkzeugsatz ist nicht nur eine clevere Alternative zu Fernsehen und Computer. Jos van de Vliet (EDGE), Entwickler von ToolKid, meint: ‚Wer als Kind nie gelernt hat, mit dem Hammer umzugehen, haut als Erwachsener meist daneben.’ Kinder, die mit echten Kinderwerkzeugen Erfahrung sammeln, können nach ihrem 12. Lebensjahr leicht auf Werkzeug für Erwachsene umsteigen.

 
ToolKid® ist eine registrierte Handelsmarke von Toolkid B.V.. Alle ToolKid-Designs sind durch Patente und Musterschutz geschützt.